Heimerfolg für die zweite Mannschaft

VfB Reichenbach II – SG Krottelbach/Frohnhofen/Langenbach I 5:2

Der VfB legte einen offensiven Start hin und machte in den ersten 20 Minuten alles richtig. Engagiert ging unsere Elf an die Partie heran und führte nach fünf Minuten 1:0. Im Anschluss an eine Ecke hatte Timo Luber getroffen. Drei Minuten später erhöhte Oliver Rumpf auf 2:0 und nach neun Minuten stand es durch ein Tor von Christian Kaiser bereits 3:0. Ab der 20. Minute verflachte die Partie und unsere Elf versprühte wenig Glanz. Infolge eines Missverständnisses im Spielaufbau kam Alexander von Blohn ans Leder. Dieser ließ anschließend Altmeister Thomas Löber, den man in Ermangelung eines gelernten Torwarts zwischen die Pfosten platzierte, keine Chance. Mit dem Halbzeitpfiff brachte Sascha Kuhn seine Truppe auf 3:2 heran.

Bis auf eine Schusschance von Simon Fischer und einer Großchance von Nico Lissmann war es bis zur 83. Minute ein laues Fußballspiel. Am Boden liegend erkämpfte Ex-Torjäger Jens Rheinheimer den Ball. Dennis Cappel zog ab. SG Torwächter Florian Waldeit konnte den Schuss zwar parieren, der Ball hatte aber einen solchen Drall, dass er wie ein Bumerang ins Netz flog. Genauso kurios wie das Tor war der folgende Torjubel des Schützen. Einem Grashüpfer gleich hopste er über das Grün. In der Nachspielzeit gelang dem VfB wenigstens noch ein gelungener Spielzug. Lothar Rheinheimer spielte das Leder zu S. Fischer, der den Ball quer vor die Hütte passte. J. Rheinheimer setzte seinen Gegenspieler derart unter Druck, sodass diesem ein Eigentor zum versöhnlichen 5:2 Endstand unterlief.

VfB Reichenbach 1921 e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.