Gerechtes Unentschieden

VfB Reichenbach II – SV Altenglan I 1:1

Bis zur Mitte der ersten Hälfte war der VfB die aktivere Mannschaft. Bereits in der zwölften Minute war eine Flanke von Simon Fischer Ausgangspunkt für das 1:0. Spielertrainer Steffen Gravius nahm das Leder an, legte es an einem Gegenspieler vorbei, sodass er freie Schussbahn genoss und zirkelte die Murmel flach ins Eck. Mit zwei, drei Spielzügen überbrückte der VfB in der 18. Minute blitzschnell das Mittelfeld. S. Gravius hatte den Ball zu Marcel Heidenreich gespielt, der direkt auf außen Nico Lissmann gesucht hatte. Doch Reichenbachs Außenmann verschluderte diese vielversprechende Gelegenheit. Sekunden später lenkte Philipp Hofäcker einen Freistoß des Altenglaners Diego Moreno mit den Fingerspitzen über den Querbalken. Dann lief das Leder wieder flott über S. Fischer, M. Heidenreich und N. Lissmann durch die Reichenbacher Reihen. N. Lissmann brachte den Ball vors Tor. Goalie Frederic Sefert entschärfte den sich anschließenden Schuss von M. Heidenreich. Nach 24 Minuten flankte Benjamin Bach das Leder in den Strafraum. S. Fischer legte per Kopf ab. Christian Kaiser verfehlte die Pille nur knapp. Danach verebbte die Spiellaune der Einheimischen und sie hatten Glück, dass nach einer Nachlässigkeit in der Abwehr nicht schon in der 26. Minute der Ausgleich fiel. Ein Abwehrspieler spielte den Ball zurück zum Torwart und brachte diesen in Bedrängnis. Beim Versuch das Leder wegzuschlagen traf er einen Gegner, von dem dieses abprallte und nur knapp am Pfosten vorbeiflog. Altenglan wurde stärker. Nach gut einer halben Stunde handelte sich der VfB den Ausgleich ein. Eine Ecke nahm Dominik Woerner direkt und das Leder schlug im Kasten ein. Drei Minuten vor dem Wechsel hatte M. Heidenreich die Möglichkeit seine Farben in Front zu bringen. Eine Hereingabe von B. Bach nahm er mit der Innenseite aus der Luft. Der Ball verfehlte sein Ziel um Zentimeter.

Auch die erste Tormöglichkeit im zweiten Durchgang hatte Reichenbachs Mittelstürmer. Im Anschluss an eine präzise Flanke von Mannschaftskapitän B. Bach stieg M. Heidenreich hoch und köpfte. Doch auch dieses Mal blieb der Torjubel aus. Der VfB hatte jetzt wieder mehr von der Partie. In der 56. Minute passte M. Heidenreich zu N. Lissmann. Dieser sprintete auf links los. Seinen Schrägschuss wehrte der Torwart ab. In den Nachschuss von S. Fischer warf sich ein SV Verteidiger und verhinderte Schlimmeres. Einen gut justierten Freistoß von B. Bach fischte der Torsteher aus dem Eck. In der gleichen Minute zeichnete sich auch ‚Hofi’ mit einer Rettungstat gegen D. Moreno aus und in der 72. Minute entschärfte der VfB Keeper einen strammen Schuss desselben Akteurs. Am Ende blieb es beim gerechten Unentschieden.

VfB Reichenbach 1921 e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.